Eine Schule mit vielen Standorten

Unser unter Denkmalschutz stehendes Hauptgebäude befindet sich in der Wasgenstraße 50 und wird in Abgrenzung zu unseren weiteren Häusern auch als unser „Altbau" bezeichnet. Im 1. Obergeschoss liegen das Sekretariat, das Schulleitungsbüro sowie die Klassenräume der 3. und 4. Klassen. Im Erdgeschoss befinden sich die Klassenräume unserer 5. und 6. Klassen. Die von der Beskidenstraße zugänglichen Räume sowie der etwas jüngere Anbau werden vom benachbarten Werner-von-Siemens-Gymnasium genutzt wird. Mit dieser Schule teilen wir uns das Gebäude und arbeiten wir auch in eizelnen Bereichen zusammen, beide Schulen sind aber völlig eigenständig. So gibt es auch für unsere Schüler/innen keine Vorzugsbehandlung bei der Wahl der Oberschule, sondern das reguläre Auswahlverfahren, das für alle gilt. Eine Anmeldung bei uns führt – entgegen immer wieder geäußerten Vermutungen – keineswegs zu einem „vereinfachten Zugang" zum Werner-von-Siemens-Gymnasium.

Mit auf diesem Grundstück steht der sogenannte Mensabau, in dem sich neben der namensgebenden Mensa auch vier weitere Räume Werner-von-Siemens-Gymnasium befinden. Die Mensa, die Aula, den Schulhof und den Sportplatz nutzen wir mit dem Gymnasium gemeinsam. 

Am Ende dieses Grundstücks grenzt in der Beskidenstraße 7 die ehemalige Direktorenvilla an, in der heute die Hortbetreuung ab der 4. Klasse stattfindet. Die frühere Nutzung gibt dem Haus bis heute den Namen „Villa".

In etwa 350 m Entfernung zum Hauptgebäude liegt unsere Filiale in der Tewsstraße 16a. Mitten in einer Grünanlage grenzt sie direkt an das Studentendorf Schlachtensee an. Auch, wenn sie sowohl von der Tewsstraße als auch von der Wasgenstraße aus erreichbar ist, ist nur der Zugang von der Tewsstraße der offizielle Zugang, der auch beleuchtet und im Winter ausreichend geräumt ist. Da man hier ab und an auch mal auf den Fuchs oder Wildschweine trifft, ist das gar nicht so unwichtig und auch gut, die Tore zum Grundstück immer gut geschlossen zu halten. Im sogenannten „Neubau" (der nun auch schon über 20 Jahre alt ist) befinden sich alle Klasen der Schulanfangsphase und die Räume für die VHG und den Hort bis zur 3. Klasse. Die Kinder haben hier einen eigenen großen Schulhof mit einer Kletterspinne, Schaukeln, einem Fußballplatz und vielen interessanten Ecken zum Spielen. Zum Sportunterricht und zum Essen laufen die Kinder mit ihren Lehrer/innen und Erzieher/innen regelmäßig zum Haupthaus – bevor sie mit dem Beginn der 3. Klasse dann endgültig zu den „Großen" wechseln.