Wenn Ihr Kind krank ist

Bitte melden Sie erkrankte Kinder vor Unterrichtsbeginn im Sekretariat der Schule krank. Sie erreichen uns ab ca. 7:15 Uhr telefonisch oder können unser Onlineformular für die Krankmeldung Ihres Kindes nutzen.

Die Meldung wird sowohl an die in der 1. Stunde unterrichtenden Lehrkräfte als auch die Klassenlehrer/innen und Erzieher/innen weitergegeben. Gern können Sie darüber hinaus Mitschüler/innen oder die Lehrkraft persönlich informieren, jedoch ersetzt das die Meldung im Sekretariat  nicht.

Eine Krankmeldung gilt in der Regel „bis auf Weiteres" und damit so lange, bis Ihr Kind die Schule wieder besuchen kann. Somit müssen Sie also nicht täglich anrufen, um die Krankmeldung Ihres Kinders zu verlängern.

Wir bitten um Verständnis

Mit Wirkung vom 25. Mai 2018 tritt die europäische Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Da es bislang in Berlin leider nicht gelungen ist, die erforderliche Anpassung des Landesrechts zu beschließen, bitten wir um Verständnis, dass unser Kontaktformular bis auf Weiteres nicht zur Verfügung steht.

Sie erreichen uns jedoch jederzeit über die bekannten Kontaktwege oder wie im Impressum angegeben.

Wenn Ihr Kind wieder zur Schule kommt

...sollte es bitte wirklich gesund sein!

Wir erleben es leider immer noch oft, dass Kinder zur Schule geschickt werden, denen es schon morgens nicht gut geht. Bitte, liebe Eltern, gönnen Sie Ihrem Kind, wenn es krank ist, die notwendige Erholung. Gleichermaßen helfen Sie uns, Krankheiten nicht über Wochen und Monate gar nicht mehr aus der Einrichtung herauszubekommen und uns nicht alle immer wieder gegenseitig anzustecken. 

Kinder, die Fieber haben, sollten mindestens 24 Stunden absolut fieberfrei sein, aber auch bei einfachen Erkältungen oder Magen-Darm-Infekten wirkt ein Tag Erholung mehr oft wahre Wunder.

Nach der Rückkehr schicken Sie Ihrem Kind bitte unaufgefordert eine schriftliche Erklärung mit, aus der sich die Dauer der Fehlzeit und der Grund des Fehlens (Krankheit) ergeben. Bitte schreiben Sie diese Erklärung nicht in das Mitteilungsheft Ihres Kindes, da die Lehrer/innen verpflichtet sind, diese aufzubewahren.

Meldepflichtige Krankheiten

Sofern es sich bei einer Erkrankung um eine gemäß Infektionsschutzgesetz meldepflichtige Krankheit oder einen entsprechenden Verdacht handelt, ist die Schulleitung über das Sekretariat umgehend darüber zu informieren, damit die vorgeschriebene Meldung an das Gesundheitsamt erfolgen kann. Insbesondere in diesem Fall ist eine Nachricht an die Klassenleitung oder über Mitschüler/innen nicht ausreichend.

Das leidige Thema „Kopfläuse"

Gemäß § 34 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) gilt auch bei bei einem Kopflausbefall, dass betroffenen Personen die Schule nicht betreten dürfen und die Schulleitung - über das Sekretariat - umgehend zu benachrichtigen ist.

Die Schulleitung setzt das Gesundheitsamt namentlich über den Befall in Kenntnis und informiert die Eltern aller weiterer Kinder anonoym.

Die Schule darf wieder besucht werden, wenn die Eltern schriftlich bestätigen, eine Maßnahme gegen den Kopflausbefall ergriffen zu haben. Bitte beachten Sie, dass diese Behandlung nach ca. einer Woche wiederholt werden muss! Entgegen kursierenden Gerüchten, ist im IfSG nicht festgelegt, dass Kinder nach einem Kopflausbefall nur dann die Schule besuchen dürfen, wenn ein entsprechendes Attest vorgelegt wird. Die Schulleitung kann das allerdings bei wiederholtem Befall individuell festlegen

Untersuchungen auf Kopflausbefall und die erforderliche Nachschau bei wiederholtem Befall können dienstags und freitags jeweils in der Zeit von 8:00 bis 12:00 Uhr im
Gesundheitsamt Steglitz-Zehlendorf
2. Etage, Raum 201
Robert-Lück-Str. 5
12169 Berlin
vorgenommen werden. Weitere Informationen finden Sie hier.